Wie starte ich eine eigene Pflanzaktion?

Diese Anleitung soll Neuen helfen, selbst Projekte zu starten.

Anleitung

Registriere Dich auf der WikiWoods-Plattform (oben rechts) und melde Dich an. Sobald Du angemeldet bist, kannst Du eigene Projekte anlegen.

  • Auf Projektpartner und Erfahrungen zurückgreifen

Unter Projekte (links) findest Du das Projektarchiv. Dort kannst Du sehen, ob in Deiner Region schon Projekte stattgefunden haben. Falls ja, kannst Du das Projekt öffnen und Dir anzeigen lassen, wer es organisiert hat und direkt mit der Person in Kontakt treten.

  • Oder: Neue Projektpartner finden

Unter Umständen fand in Deiner Region noch nie ein Pflanzprojekt statt. Du musst also erst noch WikiWoods in deiner Gegend bekannt machen! Nimm Kontakt zu den Landschaftspflege- und Naturschutzverbänden (BUND, NABU, …) sowie den Unteren Naturschutzbehörden oder Nationalparkverwaltungen auf. Oftmals können diese vermittelnd tätig werden. Ein guter Ansprechpartner kann auch dein zuständiger Revierförster sein. Manchmal sind auch Biolandwirte gute Ansprechpartner, mit denen man z.B. Obstgehölze oder Hecken pflanzen kann.
Lass dich nicht entmutigen, wenn Du nicht auf Anhieb auf offene Ohren stößt! Beim Kontakt mit Partnern gern auf bisherige Projekte und Erfahrungen hinweisen (siehe Projekte, es kann auch ruhig der gewonnene Mission-Sustainability-Preis, der MUNA-Preis oder die Theodor-Heuss-Medaille erwähnt werden, mit denen das WikiWoods-Projekt ausgezeichnet wurde).

Mit dem WikiWoods-Flyer kannst Du potenzielle Partner informieren.

  • Verstärkung suchen

Es kann gut sein, dass auch andere WikiWoodsler in Deiner Region sich bereits angemeldet haben und mit Dir zusammen ein Projekt organisieren wollen. Noch kannst Du Sie nicht über die Webseite selbst finden, hier unterstützt Dich das Orga-Team (Kontaktdaten siehe Impressum).

Beim Pflanzen von Bäumen, insbesondere auf Freiflächen (=Bewaldung), sind vielerlei Dinge zu beachten, damit die Setzlinge gut anwachsen und das Projekt ein Erfolg wird. Idealerweise verfügt der Flächeneigentümer bereits über das entsprechende Know-How, was zu erwarten ist, wenn es sich bei ihm um eine der oben genannten Institutionen handelt. Suche gemeinsam mit dem Eigentümer nach fachlicher Unterstützung durch Dritte!

Damit du dir eine Übersicht über die „Pflanzerfahrungen“ aus bisherigen Wikiwoodsaktionen verschaffen kannst, sind diese einzeln bei Projekte hinterlegt, werden jedoch in Zukunft durch uns zusammengefasst hier zu lesen sein.

Abschluss der „Partnerfindungs-Phase“ ist eine meist per Email abgeschlosse Kooperationsabsprache, in der festgeschrieben ist, wer welche Aufgaben beim gemeinsamen Projekt übernimmt.

Zur Hilfestellung beim Planen des Pflanzprojektes bitte die Nachhaltigkeitsleitlinien beachten. Dort ist u.a. geregelt, welche Art von Pflanzprojekte WikiWoods unterstützen will.

(2) Vorbereitungsphase

WikiWoods-Projekte bauen im Idealfall auf bestehenden Strukturen auf. Der Aufwand der ehrenamtlich Tätigen wird somit möglichst gering gehalten werden. Deine Aufgabe sollte es demnach nicht sein, die komplette Planung und Umsetzung einer Pflanzaktion zu organisieren. Das sollten die Partner vor Ort weitestgehend selbst leisten können. Um mit ihnen den Rahmen des Möglichen auszuloten, kannst Du dich auf den Seiten bereits abgeschlossener WikiWoods-Projekte informieren (Projektarchiv). Fachliche Informationen zu Zaunbau, Pflanzmaterial und -verfahren findest du in Zukunft hier in einer gesonderten Zusammenfassung, jedoch solltest Du, wie gesagt, darauf hinwirken, dass die Planung und Organisation der Pflanzung selbst durch die Projektpartner gewährleistet wird (Pflanzen, Zaun, Pflanzgeräte und ganz wichtig: Arbeitshandschuhe!). Falls der Projektpartner nicht die gesamte Logistik leisten kann, ist die Unterstützung lokaler Akteure (Vereine, …) zu suchen (z.B. Bereitstellung von Werkzeugen oder solcher Dinge wie Zelt gegen Regen, Tisch/Bänke für die Pause, Hilfe beim Transport von Material/Freiwilligen, vielleicht auch Unterstützung mit Tee o.ä. und Pausenverpflegung)

Du solltest Deine Kraft dazu verwenden, möglichst viele Mitpflanzer in Deiner Region zu gewinnen, sobald der Pflanztermin steht. Dazu legst Du ein Projekt auf der Wikiwoods-Plattform an und schreibst eine Email an die bereits bei WikiWoods registrierten Mitpflanzer. Das WikiWoods-Team wird Dir vorher eine Emailadresse zur Anmeldung einrichten. Um weitere potenzielle Mitpflanzer zu informieren und WikiWoods allgemein bekannter zu machen, verteilst du z.B. Flugblätter (Uni, Bioladen, Frisör, …) und wirbst in den Medien (Internet, Lokalzeitungen, …) für die Aktion.

Schau nach, welche Anreisemöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln bestehen. Der Pflanzort wird naturgemäß wahrscheinlich nicht direkt mit diesen erreichbar sein. Deine Projektpartner sollten dann einen Abholdienst ermöglichen können. Informiere die angemeldeten Mitpflanzer rechtzeitig per Mail über organisatorische Dinge: Anreise/Treffpunkt, waldtaugliche Kleidung, Verpflegung (jeder für sich, oder gemeinschaftlich), Spaten mitbringen falls vorhanden etc.. Falls mehrere Mitpflanzer aus der gleichen Stadt anreisen, kann es sinnvoll sein, sich ein Schönes-Wochenend- oder Länderticket zu teilen! Du solltest mit den Projektpartnern in regelmäßigem Kontakt bleiben und frühstmöglich den Umfang der Pflanzaktion konkretisieren, damit sie eine angemessene Menge an Pflanzen besorgen können. Wieviele Pflanzen durch eine bestimmte Zahl von Mitpflanzern erfahrungsgemäß in die Erde gebracht werden können, erfährst du auf den Seiten der vergangenen Projekte. Plane Zeit für ein Picknick ein, die Projektpartner werden sicherlich etwas dazu beisteuern können. Mit dem Pflanzen kommen Hunger und Durst!

Für die interne Organisation ist es in der Vorbereitungsphase wichtig, die Aufgaben auf mehrere Schultern zu verteilen, aber auch dafür zu sorgen, dass allen klar ist, wie wichtig es für das gesamte Projekt ist, dass übernommene Aufgaben auch (pünktlich) erledigt werden * Motto: wenn man etwas nicht schafft, obwohl man es zugesagt hat, ist das o.k. * nicht o.k. ist, sich so spät mit einem Problem zu melden, dass es die Gruppe nicht mehr schaffen kann, jemand anderen zu finden, der die Aufgabe übernimmt

(3) Der große Tag

Es ist früh am Vormittag, die Vögel singen im Wald und die Sonne steht schon über dem Horizont, die Pflanzen sind bereits angeliefert und provisorisch eingeschlagen. Doch den Anwesenden ist kalt. Bevor sie allerdings zur Tat schreiten können, ist noch eine Kleinigkeit zu klären: Nach einer kurzen Begrüßung durch die Wikiwoods-Organisatoren und Projektpartner ist eine Demonstration des richtigen Pflanzens dringend anzuraten! Es sind nämlich dabei so einige Dinge zu beachten, damit die Bäume gut anwachsen. Fortan sollte die Aktion im Großen und Ganzen von selbst laufen. Vertraue auf die Kräfte der Selbstorganisation!

In einer Verschnaufpause gibst du der regionalen Presse, welche du zum Pflanztermin eingeladen hast, Interviews. Natürlich machst du auch selbst Fotos und veröffentlichst sie mitsamt den gesammelten Erfahrungen unter Projekte.
zeitlicher Ablauf der Organisation eines Projektes

1. Fragen an die Ansprechpartner der begleitenden Organisation (ca. 2-3 Monate vorher)

  • Welche Flächen sollen bepflanzt werden?
  • Wie viele Bäume sollen gepflanzt werden?
  • Welche Baumarten sollen gepflanzt werden?
  • Wer sponsort die Bäume (Organisation, WikiWoods)?
  • Wer organisiert die Bäume?
  • Pflanztermin?
  • Mitzubringendes Material (Spaten, Handschuhe etc.)?
  • Gibt es fachliche Begleitung/Unterstützung (eventuell auch durch WikiWoods möglich)?
  • Welche weiteren Aufgaben (Stellung der Unterkünfte, Verpflegung, Anreise usw.) übernimmt die Organisation/Pflanzpartner?

2. Auf Wikiwoods eine Prokektseite anlegen

  • Zuerst registrieren, um auf der Webseite arbeiten zu können.
  • Die Seite wird für Euch angelegt, mit Inhalt solltet Ihr die dann füllen.
  • Auch bzw. vor allem nach der Aktion die Pflanzung gemeinsam dokumentieren, d.h. Erfahrungen, Fotos, Filme, Ergebnisse und GPS-Datein eintragen

3. Bekanntmachung der Aktion

  • Flyer verteilen (wir haben bedruckbare Flyer die genutzt werden können).
  • In Stadtmagazinen, Veranstaltungsverzeichnissen möglichst frühzeitig (Erscheinung dieser Medien oft nur alle 2-4 Wochen) Aktion bekannt geben.
  • Ca. 6 Wochen vor Pflanztermin: Per Email alle im Wiki eingetragenen Mitpflanzer über die Aktion informieren bzw. eine Einladung (hierfür wird es eine Vorlage geben) und um Anmeldung per Email bitten.
  • Ca. 14 Tage vor Pflanztermin: Weitere Infos an angemeldete Teilnehmer schicken. Hier sollte auf jeden Fall der Treffpunkt notiert sein. Außerdem sollte die Emailadresse und Mobilnummer einer der Organisatoren angegeben sein, damit sich die Leute zum Anmelden an diese Person wenden können.
  • Ca. 10 Tage vor Pflanztermin: Pressemitteilung schreiben. Diese können wir in unseren Pressverteiler stellen. Die Pressemitteilung sollte auch unbedingt an lokale Medien (Zeitungen, Radio) geschickt werden.
  • Kontakt mit Unis, Umweltorganisationen, Umweltgruppen, Pfadfindern o.ä. aufnehmen. Hier finden sich sicher fleißige Helfer.

4. Organisation der Anreise (1 Woche vorher):

  • Die Anreiseinfos werden per Email an die für die Pflanzaktion angemeldeten Teilnehmer gesendet
  • Anreise möglichst per ÖPNV/ Fahrrad
  • Fahrgemeinschaften mit dem Auto können gebildet werden.
  • Da die Anreise zum eigentlichen Pflanzort fast immer bahnhofsfern liegt, werden meist Transfers mit den Autofahrern organisiert.
  • Daher Mitpflanzer bitten mitzuteilen, wie Sie anreisen.
  • Eine der WikiWoods-Organisatoren sollte allen Mitpflanzern ihre Mobilnummern mitteilen, falls jemand zu spät kommt.
  • Für die Kosten der Anreise kommen die Mitpflanzer selbst auf. Falls jemand dafür nicht aufkommen kann, kann WikiWoods hier sicherlich unterstützen (Gruppentickets für die Bahn).
  • In Einladung Zugverbindungen angeben.
  • Anreise/ Ort/ Adresse der Pflanzung angeben.
  • Angabe des Treffpunktes
  • Info über die Dinge (z.B. Spaten, Handschuhe, Verpflegung) die mitgebracht werden sollen.